Prof. Dr. Annette Wilke und Bernd Bußmann vor einem der ausgestellten Werke.
Während der Gastrede von Prof. Dr. Annette Wilke.
Das Trio "Mendels Töchter" begeisterte das Publikum.
Aufmerksame Zuhörer während der Ausstellungseröffnung.

Ausstellung "Bernd Bußmann - Fotos aus Bhutan und Nepal"

[16.06.2005]

Zwei Reisen führten den 1947 in Freckenhorst geborenen Bernd Bußmann auf den indischen Subkontinent nach Bhutan und Nepal.
In Nepal schöpfen die Menschen aus ihrer Religion noch Kraft und das Vertrauen in die Zukunft, wenn nicht für dieses, dann für das nächste Leben.
Diese faszinierenden Eindrücke haben Bußmann immer wieder bewogen, die Kamera während seiner Reise auf die Gesichter dieser Menschen, die aus vielen verschiedenen Volksgruppen stammen, zu richten. Es gibt nicht viele Länder, in denen die Sinne der Besucher derart beeindruckt werden wie in den beiden Königreichen Bhutan und Nepal. Sie werden insbesondere beeindruckt durch die große Spiritualität und Präsenz der beiden großen Religionen Buddhismus und Hinduismus im täglichen Leben.
Die Raphaelsklinik zeigt in einer zweigeteilten Ausstellung im Erdgeschoss eine Auswahl seiner farbenfrohen Reisebilder, denen meditative Texte von Wilfried Leusing zur Seite gestellt sind. Im ersten Obergeschoss werden ausdrucksstarke Schwarz-Weiß-Aufnahmen aus der Region gezeigt.
Die Ausstellung dauert vom 01.07. bis zum 20.08.2005. Ausstellungseröffnung ist am 30.06. um 19.00 Uhr im Foyer der Raphaelsklinik, Klosterstraße 75. Als Gastrednerin wird Frau Prof. Dr. Annette Wilke vom Seminar für Allgemeine Religionswissenschaft der Universität Münster einführende Worte zur Ausstellung beitragen.

Das Faltblatt zur Ausstellung als PDF-Dokument
    

AnhangTypeGröße
Raphaelsklinik_Faltblatt_Bussmann.pdfpdf48.37 KB