Felix der Hase (C) Coppenrath Verlag, Münster; III C. Dropp

Ausstellung: "Felix der Hase" und mehr von Constanza Droop

[01.12.2009]

Ausstellung: "Felix der Hase" und mehr von Constanza Droop

Am 14. Januar 2010 wird um 18.30 Uhr im Foyer der Raphaelsklinik die Ausstellung der Illustratorin Constanza Droop eröffnet. Als Gastredner wird Christoph Biemann, der als „Christoph von der Maus“ mit seinen Lach- und Sachgeschichten der „Sendung mit der Maus“ in den letzten 30 Jahren Fernsehgeschichte geschrieben hat, erwartet. Während einer Tombola zugunsten des "Bundesverbandes Herzkranke Kinder e. V.", dessen Schirmherr Biemann ist, gibt es tolle Preise zu gewinnen. Die Ausstellung dauert bis zum 28. Februar und ist täglich im Foyer der Raphaelsklinik, Loerstraße 23, 48143 Münster von 9 bis 20 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Constanza Droop hat 1993 mit dem „Hasen Felix“ eine Kinderzimmer-Ikone geschaffen, deren Abenteuer derweil in 28 Sprachen übersetzt wurden und eine Auflage von über 7 Mio. Exemplaren erreicht haben. Inzwischen findet sich das reisefreudige Plüschtier auf Kindergeschirr, Schultornistern, T-Shirts, Brotdosen und zahllosen anderen Produkten.

Die münstersche Illustratorin fasst ihren Lebenslauf so zusammen: „1965 in Gütersloh geboren, kritzelte ich als Kind gerne Häusergrundrisse auf dem Zeichentisch meines Vaters ab und wollte eigentlich wie er Architekt werden. Nach dem Abitur und einem einjährigen Praktikum in einer Werbeagentur entschied ich mich dann doch für ein Grafikdesign-Studium an den Fachhochschulen in Nürnberg und Münster. Seit meinem Diplom (1992) im Fach Illustration bin ich freiberuflich tätig. Bereits im Studium veröffentlichte ich mein erstes Bilderbuch – eine Bärengeschichte. 1993 illustrierte ich erstmals Felix. Insgesamt habe ich bisher über 35 Bilderbücher für verschiedene Verlage illustriert – dazu kommen diverse Postkarten und Kalender. Mit meinem Mann und unseren Töchtern Clara und Marlene, die 1994 und 1998 geboren wurden, wohne ich heute in Münster. Als Kinderbuchillustratorin bin ich dankbar, dass meine Töchter mir immer wieder zeigen, was im Leben von Kindern wirklich wichtig ist. Gleichzeitig regen sie mich stets zu neuen Bildideen an.“

 Der Flyer zur Ausstellung

http://web.raphaelsklinik.de/raphaels/dateien/Raphaelsklinik_ConstanzaDr...

 (Michael Bührke)