Ausstellungseröffnung "Farbe im Fluss" der Künstlerin Rosi Meyer

[18.06.2009]

Am Donnerstag, 25. Juni, wird im Foyer der Raphaelsklinik um 19 Uhr die Ausstellung "Farbe im Fluss" der renommierten Diekholzener Künstlerin Rosi Meyer eröffnet. Als Gastredner erwarten wir zur Vernissage den Programmbereichsleiter für Kunst und Kultur der Volkshochschule Münster, Herrn Dr. Bernd Lüking. Musikalisch bereichert Frederik Timme (Klavier) den Abend, für kulinarische Highlights sorgt das Team der Klinikküche.

"Farbe im Fluss" ist nicht nur der Bezug zu den Bildern der Serie „Nil “, sondern auch eine Anspielung auf Rosi Meyers Malweise: „flow “ als selbstvergessenes Eintauchen in eine als angenehm empfundene Tätigkeit.
Fröhlich wirken Rosi Meyers Bilder, kraftvoll und in positivem Sinne aggressiv. Die Farbe bestimmt die Bildsprache, die Form. Farbschichtungen sind mit dem Pinsel aufgetragen oder gespachtelt. Die Farbe dient aber zuweilen auch dazu, individuell handgeschöpftes Papier auf dem Malgrund festzuhalten.
Bildideen, aus konkreten Anlässen hervorgegangen, werden selten durch einen Titel verraten. Das Bild wirkt als Energieträger. Betrachter können ihre eigene Innenwelt auf das Bild projizieren, das Bild zu ihrem eigenen machen, es ignorieren oder auch ablehnen.

Die international anerkannte Künstlerin, die heute in ihrem Atelier in Diekholzen bei Hildesheim arbeitet, hat mit ihren Werken bereits an zahlreichen Ausstellungen teilgenommen, unter anderem in der Ecole nationale supérieure des beaux-arts (Paris, Frankreich),der Biennale Tapisserie (Enghien, Belgien) oder in der Zeche Zollverein (Essen).

Die Ausstellung ist bis zum 22. August täglich, auch am Wochenende, von 9.00 bis 20.00 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Das Faltblatt zur Ausstellung (bitte klicken)

(Michael Bührke)