Ausstellungsprogramm geht in die 10. Runde!

[02.01.2013]

Alles begann im März 2003 mit Roberto Cipollone, genannt Ciro. Vermittelt vom damaligen Leiter der Patientenverwaltung reiste der italienische Künstler aus der Toskana an, um das nagelneue Klinikfoyer mit zahlreichen Objekten aus Altmetall zu bestücken. Drei seiner Blechfische hängen seither vor dem Wasserspiel im Eingangsbereich. 41 Ausstellungen fanden inzwischen in der Raphaelsklinik statt.

Auch 2013 wird das Jahresprogramm für viele etwas bringen. Am 24. Januar beginnt das Ausstellungsjahr mit der Malerin Ulrike Lindken. Ihre Werke beschäftigen sich hauptsächlich mit ihrer Lieblingsstadt Venedig, die sie in warmen Tönen facettenreich darstellt. Die Gastrede wird die Fotografin Gunda Scheel halten.

Die zweite Ausstellung ist dem Cartoonisten Dr. Daniel Lüdeling gewidmet. Unter dem Pseudonym „Rippenspreizer“ veröffentlicht der Bielefelder Arzt die wohl bekanntesten und witzigsten Cartoons aus dem Bereich der Medizin. Als Gastredner wird der Dekan der medizinischen Fakultät der Uni Münster, Prof. Dr. Dr. Wilhelm Schmitz am 18. April die Ausstellung eröffnen.

Prof. Dr. Joachim Gardemann ist ebenfalls Arzt, die meisten kennen ihn allerdings als Leiter des Kompetenzzentrums Humanitäre Hilfe der Fachhochschule Münster. Er gehörte in vielen Krisengebieten der Welt regelmäßig zu den Ersten, die Strukturen zur medizinischen Versorgung der notleidenden Bevölkerung aufgebaut haben. An diesen Orten des Leids ist das Fotografieren oftmals verboten, zum Schutz der Betroffenen. So begann Gardemann, das Erlebte zu zeichnen. Die beeindruckende Ausstellung wird am 13. Juni von Münsters ehemaligem Oberbürgermeister und Regierungspräsidenten Dr. Jörg Twenhöven eröffnet. Twenhöven ist seit 2004 auch Präsident des Landesverbandes Westfalen-Lippe des Deutschen Roten Kreuzes.

Den Abschluss macht am 10. Oktober die Fotogruppe 80. In ihr sind elf der engagiertesten und profiliertesten Amateurfotografen Münster vereinigt. Mit Ferdinand Jendrejewski und Manh Ngoc Nguyen finden sich sogar zwei „alte Bekannte“ des Kulturprogramms der Raphaelsklinik wieder, beide stellten bereits im ersten Ausstellungsjahr 2003 im Klinikfoyer erfolgreich aus.

Die Eröffnung findet immer um 19 Uhr statt und wird von einem attraktiven Rahmenprogramm aus Live-Musik und dem Buffet des Teams der Klinikküche bereichert. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, die Teilnahme ist kostenlos.

AnhangTypGröße
Raphaelsklinik_Ausstellungen_2013.pdfpdf426.08 KB