Gaby Marbach übergab die Spende an Dr. Marc Theisen von der Palliativstation.

"Bärendienst" für die Raphaelsklinik

[12.01.2015]

Die ehrenamtliche Mitarbeiterin der Raphaelsklinik, Gaby Marbach, nahm durch den Verkauf von über 100 gehäkelten Bären 1600 Euro ein, die sie an die Palliativstation spendete. Marbach hatte bereits im April angefangen zu häkeln und fertigte sogar während ihres Urlaubs im Strandkorb Bären an, die sie während der Adventszeit für je 15 Euro an Besucher, Patienten und Mitarbeiter verkauft hat.

Zwei bis drei Tage benötigte die Produktion eines Bären, je nach Kleidung. "Einige der Bären gingen sogar als Geschenke nach Australien und Italien" freute sich die Spenderin. Marbach nutzte die Gelegenheit, um die Besucher über die Palliativstation der Klinik zu informieren, da vielen die Aufgabe einer solchen Einrichtung nicht bekannt war. Jetzt übergab sie die Summe an den leitenden Arzt der Palliativstation, Dr. Marc Theisen, der sich über die Spende sehr freute. "Die Summe wird vollständig den Patienten und Patientinnen unserer Staion zugutekommen", erklärte Theisen.

Text: Hanna Prinz