Studierende aus dem ghanaischen Tamale besuchten mit Hanna Bolzenius (3.v.l.) von der KSHG die Raphaelsklinik.

Besuch aus Ghana

[26.06.2014]

Sechs Studierende aus Ghana informierten sich in der Raphaelsklinik über die Strukturen des deutschen Gesundheitswesens und die Bedeutung katholischer Institutionen in der Gesellschaft. Organisiert wurde der Besuch von der katholischen Studierenden- und Hochschulgemeinde (KSHG).

Neben Hintergrundinformationen zur Geschichte der Innenstadtklinik wurden den Besuchern aus der ghanaischen Stadt Tamale Einblicke in das System der Krankenversicherung und der Krankenhausfinanzierung in Deutschland vermittelt. Die Abläufe von der Aufnahme als Notfall oder als geplante Behandlung bis zur Unterbringung auf der Station wurden ebenso dargestellt wie die Kooperation mit Partnern, die nicht zum Krankenhaus gehören.

Von zentraler Bedeutung war die Frage, welchen Einfluss christliche Werte in einem Unternehmen spielen, das den Gesetzen des Marktes ebenso unterworfen ist wie nichtkonfessionelle Einrichtungen.