Carola Firgau und Dr. Bernd A. Gülker während der Ausstellungseröffnung in der Raphaelsklinik.
Der Chor epiFUNias sorgte für Begeisterung unter den Besuchern
Dr. Bernd A. Gülker während seiner Gastrede
Dr. Bernd A. Gülker während seiner Gastrede
Der Chor epiFUNias sorgte für Begeisterung unter den Besuchern
Carola Firgau während der Ausstellungseröffnung
Das Foyer war während der Ausstellungseröffnung gut gefüllt
Carola Firgau im Gespräch mit Besuchern der Ausstellungseröffnung
Carola Firgau im Gespräch mit Besuchern der Ausstellungseröffnung
Carola Firgau im Gespräch mit Besuchern der Ausstellungseröffnung

Bilder wie Musik

[26.09.2014]

Die Arbeiten von Carola Firgau, die gegenwärtig im Foyer der Raphaelsklinik ausgestellt werden, vereinen zwei künstlerische Ausdrucksformen, die auf den ersten Blick unvereinbar scheinen, Malerei und Musik. „Klangbilder“ ist der Titel ihrer Ausstellung, die bis zum 9. November täglich von 9 bis 19 Uhr in der Eingangshalle des Innenstadtkrankenhauses an der Loerstraße zu sehen ist.

Firgaus Arbeiten sind überwiegend abstrakt, vereinzelt taucht eine Gitarre oder ein Saxofon in einem ihrer Werke auf. Leinwand, Papier und Acrylglas kommen als Maluntergrund zum Einsatz und lassen die Bilder mit unterschiedlicher Intensität auf den Betrachter wirken, mal piano, mal forte. Besonders der gläserne Hintergrund lässt die Farben strahlen und löst sie von dem Material auf dem sie aufgetragen wurden. Viele Bilder wirken wie Farbexplosionen, erinnern mit ihrer Dynamik und Vitalität eher an eine aufwühlende Symphonie als an ein moderates Streichquartett. „Tönende Farben, oder farbige Musik – irgendwo dazwischen bewegen sich die Arbeiten von Carola Firgau“, charakterisiert Dr. Bernd A. Gülker, Kunsthistoriker aus Bochum, die Bilder der Münsteranerin während der Ausstellungseröffnung am 25. September.

Für die Musik sorgte bei der Vernissage der Gospelchor Epifunias unter der Leitung von Winne Voget. Auch dieser Auftritt stand sinnbildlich für die Verknüpfung von Musik und Malerei, Carola Firgau hat vor zwei Jahren das Cover der Live-CD des Chors entworfen.

AnhangTypeGröße
Raphaelsklinik_Carola-Firgau.pdfpdf536.07 KB