"Die schönsten Gärten der Welt"

[01.09.2008]

"Die schönsten Gärten der Welt" sind bald in der Raphaelsklinik zu bewundern. Denn am Mittwoch, den 27. August bekam die Klinik ein außergewöhnliches Geschenk: Jürgen Salamon und seine Frau Gerlinde, Besitzer des Kalenderladens in der Windthorststraße, ließen zwölf großformatige Panorama-Kalenderbögen auf Holzplatten ziehen, um diese der Klinik zu übergeben. Die Kunstwerke werden in den Wartebereichen und Patientenzimmern der Klinik aufgehängt werden.

"Man sieht halt immer die gleichen Sachen in den Krankenhäusern" beschreibt Salamon seine Motivation für die Spende, so will er für die Patienten in den Wartezonen eine angenehme Abwechslung schaffen. "Sie strahlen eine unheimliche Ruhe aus" beschreibt seine Frau die besondere Wirkung der Bilder, die Gärten aus vielen Teilen der Welt zeigen.

Anlass für das großzügige Geschenk sind der 100. Geburtstag, den die Raphaelsklinik in diesem Jahr feiert und das 200-jährige Bestehen der Clemensschwestern, die das Innenstadtkrankenhaus gegründet haben. Salamon selber hat eine ganz besondere Beziehung zu diesem Krankenhaus. Hier hat er vor 53 Jahren das Licht der Welt erblickt, wie er lächelnd sagt. "Sie gehörte immer irgendwie dazu, die Raphaelsklinik" meint der Münsteraner, der in der Nachbarschaft aufwuchs und im Mai 2005 gegenüber der Klinik sein Geschäft eröffnete.

Julia Ehrich