Die Künstlerin Angelika Winkler und fünf der fleißigen Künstlerinnen mit ihren Werken.

Engel gegen den Frust

[09.12.2011]

„Die alten und kranken Menschen sind sicher traurig, wenn sie Weihnachten im Krankenhaus liegen müssen“ sagt Julia und die anderen Kinder um sie herum pflichten ihr eifrig bei. Um den Patientinnen und Patienten in der Raphaelsklinik den Aufenthalt während der Advents- und Weihnachtszeit etwas zu erleichtern, haben sich 15 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren des Malkurses rund um die  Dülmener Künstlerin Angelika Winkler bereits ab September ans Werk gemacht und Bilder zum Thema „Engel“ gemalt.

Die stolze Zahl von 65 farbenfrohen Werken kam auf diese Weise zustande, gegenwärtig zu sehen im Foyer der Innenstadtklinik an der Loerstraße. Die Bilder sollen aber nicht nur den Patientinnen und Patienten der Raphaelsklinik Freude bringen, sie dienen noch einem weiteren guten Zweck: Der Verkaufserlös geht zu 100 Prozent an den Dachverband der Deutschen Kinderkrebsstiftung. „Ich habe bereits am Tag der Eröffnung einen dreistelligen Betrag eingenommen, der direkt an die Organisation überwiesen wurde“ freut sich Angelika Winkler, die bereits seit 2007 in jedem Jahr mit den Kindern ihres Malkurses der „KreAktiv-Werkstatt“ der Dülmener Spinnerei während der Adventszeit im Foyer der Raphaelsklinik Bilder zu unterschiedlichen Themen ausstellt.

In diesem Jahr können die Ausstellungsbesucher neben den Bildern der Kinder noch kleine Holzskulpturen in Engelsform erwerben, auch der Erlös aus dem Verkauf der Skulpturen wird gespendet. Die Ausstellung ist noch bis zum 6. Januar 2012 täglich im Foyer der Raphaelsklinik zu sehen.

Nachtrag: Nach Abschluss der Ausstellung konnten dem Dachverband der Deutschen Kinderkrebsstiftung 500 Euro überwiesen werden. Allen "Spendern" einen herzlichen Dank!

Engelsbilder