Freude schenken in der Weihnachtszeit

[16.12.2009]

Schüler der Richard-von-Weizsäcker-Schule besuchen Bewohner der Kurzzeitpflege

Mitten im vorweihnachtlichen Trubel, der momentan rund um die Raphaelsklinik das alltägliche Treiben beherrscht, nahmen sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2 der Richard-von-Weizsäcker-Schule Zeit, die Bewohner der Kurzzeitpflege der Raphaelsklinik zu besuchen. Zusammen mit ihren Lehrern und Pädagogen Anja Nienhaus, Katharina Albers-Wöstmann, Dietmar Sonius, Mario Brinkmann, Gisela Kamphuis, Kathrin Günnewig und Nicola Echelmeyer hatten sie es sich zur Aufgabe gemacht, den Bewohnern in der Vorweihnachtszeit Freude zu schenken. Im Vorfeld wurden im Unterricht sowohl Lieder eingeübt und Geschenke gebastelt als auch über Sinn und Zweck von Geschenken in der Weihnachtszeit gesprochen. So entstand das Projekt „Freude schenken“, das nun in diesem Besuch seinen Höhepunkt fand.

Zur Gitarre erklangen bekannte Lieder wie „Alle Jahre wieder“, „Lasst uns froh und munter sein“ oder „In der Weihnachtsbäckerei“, die von den Schülern angestimmt wurden, aber sehr schnell auch die Bewohner zum Mitsingen und –klatschen animierten. Zum Lied „Wir tragen ein Licht in die Welt“ wurde eine Kerze weiter gereicht, die Freude und Gemeinsamkeit symbolisieren sollte. Im Anschluss erhielt jeder Bewohner von den Schülern ein selbst gebasteltes Licht, das in der Vorweihnachtszeit ein wenig Freude schenken und an den gemeinsamen Tag erinnern soll. Bei Saft und Plätzchen kamen Bewohner und Schüler miteinander ins Gespräch und tauschten sich angeregt aus.

Diese Form der Kooperation zwischen der Raphaelsklinik und der Richard-von-Weizsäcker-Schule beginnt langsam zu einer kleinen Tradition zu werden. So besuchten die Lehrerinnen Anja Nienhaus und Katharina Albers-Wöstmann bereits im Mai dieses Jahres im Rahmen einer Projektwoche die Bewohner der Kurzzeitpflege mit einer kleinen Gruppe von Schülern. Der große Erfolg der damaligen Aktion rief auf beiden Seiten den Wunsch nach einer weiteren Kooperation hervor. Entsprechend begeistert reagierte Martina Stegemann, Leiterin der Kurzzeitpflegeeinrichtung, auf das vorweihnachtliche Projekt „Freude schenken“ und den damit einher gehenden Besuch der Kurzzeitpflege durch die Schüler der Richard-von-Weizsäcker-Schule. Dieser Besuch und der Austausch zwischen Schülern und Bewohnern stellte eine große Bereicherung für beide Seiten dar.

(Michael Bührke)