Gipsverbände im Akkord

[20.06.2006]

Lautes Gelächter ist normalerweise in der Unfallambulanz der Raphaelsklinik selten zu hören. Anders war dies beim Besuch der Schülerinnen und Schüler der Klasse 2A der Mauritzschule, die unter dem Motto „Wir besuchen die Eltern am Arbeitsplatz“ mit ihrer Vertretungslehrerin Conny Jonas die Klinik besuchten.

Im Akkord legten die Ambulanzpfleger Andreas Mönnig und Dieter Nonnhoff Gipsverbände an und beantworteten die vielfältigen Fragen der aufgeweckten Besucher zur Arbeit im Krankenhaus. Durch den lustigen Ausflug in die Raphaelsklinik sollte den Schülerinnen und Schülern auch die Angst vorm Krankenhaus genommen werden, falls ein zukünftiger Besuch mal einen ernsteren Hintergrund haben sollte.