Jürgen Möllemann in Raphaelsklinik eingeliefert

[07.10.2002]

 Der prominente Politiker Jürgen Möllemann wurde am Sonntag, 06.10.2002 in den frühen Morgenstunden wegen eines akuten Kreislaufzusammenbruchs in die Raphaelsklinik eingewiesen.
Herr Jürgen W. Möllemann wurde am Sonntag, den 06.10.2002, auf Veranlassung eines Arztes notfallmäßig in die Raphaelsklinik eingeliefert.
Herr Möllemann hatte in der Nacht von Samstag auf Sonntag in den frühen Morgenstunden einen Schwächeanfall mit einem Kreislaufzusammenbruch erlitten.
Bei der Aufnahmeuntersuchung in der Raphaelsklinik wurden zunächst Herzrhythmusstörungen diagnostiziert. Herr Möllemann wurde entsprechend medikamentös behandelt, darunter hatte sich sein Zustand stabilisiert. Es werden weitere Untersuchungen verschiedener Organsysteme durchgeführt, um die Ursache für den Kreislaufzusammenbruch zu eruieren.
Zunächst ist der Zustand des Patienten stabil. Herr Möllemann wird weiterhin medikamentös behandelt und kontinuierlich überwacht. Zur weiteren Genesung benötig er unbedingte Ruhe, Besuche und Telefonate sind daher nicht möglich.