Brigitte Peter hat die aktuelle Adventsausstellung in der Raphaelsklinik gestaltet.

Kinder malen für Kranke

[02.12.2015]

Sterne, Engel und Kerzen, sie gehören zum Advent wie Lebkuchen und Marzipan. Diese Motive finden sich auf den Bildern, die während der Adventszeit im Foyer der Raphaelsklinik ausgestellt werden. Sie wurden von Kindern der Malschule des Jugendzentrums „Neuen Spinnerei“ in Dülmen gemalt. Die jungen Künstlerinnen und Künstler möchten den Menschen, die wegen ihrer Erkrankung nicht mit der Familie Weihnachten feiern können, auf diese Weise eine farbenfrohe Abwechslung vom Klinikalltag bieten. Jedes Bild ist ein Einzelstück und steht zum Verkauf, die Einnahmen gehen ohne Abzüge an die Deutsche Kinderkrebsstiftung.

Bereits seit 2006 ist das Foyer der Innenstadtklinik adventlicher Ausstellungsort für die Kinderbilder aus Dülmen, seither wurden mehrere Tausend Euro an Spendengeldern auf diese Weise gesammelt und unterschiedlichen guten Zwecken zugeführt. Organisiert wurden die Adventsausstellungen von der Dülmener Künstlerin Angelika Winkler, die bereits Monate im Voraus mit den Kindern die Themen erarbeitet und künstlerisch umgesetzt hat. Im Sommer erlag sie ihrem Krebsleiden, sodass sie die Bilder der aktuellen Ausstellung nicht mehr selber aufhängen konnte. Diese Aufgabe übernahm daher in diesem Jahr ihre Freundin Brigitte Peter.