Mehr Platz für Herzenssterne

[18.07.2011]

Markus Schmid, Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes, ist vom Erfolg der Aktion Herzenssterne noch immer beeindruckt. Vom 17. August 2009 bis Silvester 2010 dauerte die Aktion, bei der Neuspender mit einem Stern aus Messing belohnt wurden, der auf dem Gehweg in Münsters Beginengasse montiert wurde.

 „Wenn im Winter Schnee lag, wurden die Sterne von den Passanten frei getreten, so dass überall die Sterne hervorschauten“ erinnert sich Schmid. Über 4.000 Menschen entschieden sich, motiviert von der Herzenssterne-Aktion, Blut zu spenden. Zu viele, um jeden Spender mit einem eigenen Stern auf Münsters Pflaster verewigen zu können. Um der Platznot zu begegnen und dennoch jedem Spender seinen öffentlichen Stern zu gönnen, entschied sich der Blutspendedienst zur Produktion mobiler Displays, die an öffentlichen Orten aufgestellt werden können. Der Startschuss fiel am Samstag, 16. Juli, als dem Verwaltungsdirektor der Raphaelsklinik, Andreas Mönnig, von Vertretern des Blutspendedienstes das erste Display überreicht wurde.

Ab heute sind in der Raphaelsklinik 11 Displays mit je 210 Herzenssternen zu sehen, alphabetisch sortiert, um das Auffinden des eigenen Namens zu vereinfachen. Mönnig war sofort überzeugt von der Idee der Aktion „Herzenssterne on Tour“ des Blutspendedienstes: „In einem Akutkrankenhaus sind wir darauf angewiesen, dass im Notfall immer Blutkonserven in ausreichender Zahl verfügbar sind. Wer Blut spendet, rettet Leben, das sehen wir in der täglichen Arbeit immer wieder.“ Zu sehen sind die Displays im Eingangsbereich der Raphaelsklinik für zwei bis drei Wochen, dann wechseln sie an einen anderen Standort.

Mehr zum Thema Herzenssterne gibt’s im Internet unter http://www.herzenssterne.de/

Herzensstern

Mehr zu der Aktion unter http://www.herzenssterne.de