Henrik Boehl, Jan Löchel, Jonas Hofmann, Mike Schmitz, Ralf Heimann und der Galerist Wolfgang Nietan (v. l.) während der Ausstellungseröffnung.
Der Autor und Journalist Ralf Heimann während seiner Gastrede.
Die renommierten Musiker Jan Löchel (r.) und Henrik Boehl begeisterten das Publikum.
Die Besucher der Ausstellungseröffnung verfolgten aufmerksam die Gastrede von Ralf Heimann.
Die Besucher der Ausstellungseröffnung verfolgten aufmerksam die Gastrede von Ralf Heimann.
die renommierten Musiker Jan Löchel (r.) und Henrik Boehl begeisterten das Publikum.
Henrik Boehl, Jan Löchel, Jonas Hofmann, Mike Schmitz, Ralf Heimann und der Galerist Wolfgang Nietan (v. l.) während der Ausstellungseröffnung.
Die Besucher der Ausstellungseröffnung verfolgten aufmerksam die Gastrede von Ralf Heimann.
die renommierten Musiker Jan Löchel (r.) und Henrik Boehl begeisterten das Publikum.

"Münster4Life" zeigt "Impressionen"

[25.06.2015]

Promenade, St. Lamberti oder die Kugeln am Aasee, sie alle dürften zu den am häufigsten fotografierten Motiven Münsters zählen. Auch in der aktuellen Ausstellung der Gruppe "Münster4Life", die gegenwärtig im Foyer der Raphaelsklinik zu sehen ist, sind diese touristischen Highlights zu finden. Trotzdem wirken die Fotos von Jonas Hofmann und Mike Schmitz, die hinter dem Projekt stehen, weder abgegriffen noch wie überdimensionale Postkarten, vielmehr meint man, viele der dargestellten Stadtansichten so noch nie gesehen zu haben.

Die beiden jungen Künstler haben sich in den letzten Jahren in Münster mit ihren ausdrucksstarken, kontrastreichen und farbintensiven Fotos und beeindruckenden Zeitraffervideos vor allem im Internet eine große Fangemeinde aufgebaut. Alleine bei Facebook verfolgen über 45.000 Fans ihr künstlerisches Schaffen. Einen Teil ihrer fast plastischen Wirkung  verdanken die Bilder der Ausstellung einem speziellen Druckverfahren, bei dem die Farbe in ein feines Gewebe eingearbeitet wird.

Während seiner Gastrede vor etwa 70 Gästen berichtete der Autor Ralf Heimann von der Motivation, die bei Schmitz und Hofmann hinter "Münster4Life" steht: "Es sollte natürlich um Münster gehen. Die Sympathien für diese Stadt. Das Heimatgefühl. Die Menschen, die diese Stadt mögen. Die eine Art Fan sind, ein bisschen vielleicht vergleichbar mit einem Fußballverein."

Musikalisch haben Jan Löchel mit seinem Soloprojekt Jylland und Henrik Boehl am Flügel den Abend abgerundet. Löchel, der als Musiker, Komponist und Produzent einen deutschlandweiten Ruf hat, begeisterte das Publikum nachhaltig.

Die Ausstellung ist bis zum 6. September täglich im Foyer der Raphaelsklinik zu sehen, der Eintritt ist frei. Am 5. September ist die Ausstellung während der "Nacht der Museen und Galerien" bis Mitternacht geöffnet.

 

AnhangTypeGröße
RAK_Faltblatt-MS4L.pdfpdf2.5 MB