Nachruf: Prof. Dr. Dr. Immenkamp

[05.11.2007]

Prof. Dr. Dr. Immenkamp übernahm im Jahr 1938 die Leitung der neu eingerichteten Abteilung für Kieferchirurgie an der Raphaelsklinik. Nach dem Krieg setzte er sich mit großem Engagement für den Aufbau der kiefer- und gesichtschirurgischen Abteilung an der schwer beschädigten Klinik ein.

Als Operateur und Wissenschaftler entwickelte Prof. Immenkamp sich zu einem Experten von nationalem und internationalem Ruf, insbesondere im Bereich der Operationen von Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalten bei Säuglingen und Kleinkindern. Gerade im Umgang mit den jungen Patienten und deren Eltern zeigte Prof. Immenkamp großes Einfühlungsvermögen. Sein Wirken war stets geprägt von Engagement und außergewöhnlicher Bescheidenheit, er hat die Geschichte unserer Klinik nachhaltig geprägt.

1978 beendete er seine klinische Tätigkeit. Am 2. November verstarb Prof. Immenkamp im Alter von 101 Jahren.

Die Mitarbeiter der Raphaelsklinik werden diesem großen Mediziner stets ein ehrendes Andenken bewahren. Wir danken Prof. Immenkamp für sein beispielhaftes Wirken an unserer Klinik und bitten Gott, dass er ihn aufnehme in sein ewiges Reich.

(Michael Bührke)