Hockern
Viele Möglichkeiten zur Information
Rückenschule der Physiotherapie
Lachyoga mit Veronika Spogis
Sehtest durch die Betriebsärztin Dr. Katharina Fastenrath
BearLine von "Move Life Balance"

Spaß und Information am Gesundheitstag

[21.10.2011]

Im Foyer der Raphaelsklinik hüpften fünf erwachsene Menschen  auf einem Trampolin. Ein paar Räume weiter übte eine kleine Gruppe Lachyoga. Auf dem Flur erklärte ein Emährungsberater, wie man trotz Stress gesund isst. Am Mittwochnachmittag hatten 700 Mitarbeiter der Raphaelsklinik die Möglichkeit, sich eine kurze Pause vom Krankenhausalltag zu nehmen, um sich zu informieren und sich beraten zu lassen. Es ging um ihre Gesundheit. Am ersten Gesundheitstag im letzten Jahr hatte jeder zehnte Mitarbeiter teilgenommen. In diesem Jahr sollen es mehr werden.
Der „Arbeitskreis Gesundheit“ der Klinik wollte die Mitarbeiter über eine gesunde Lebensweise im Alltag aufklären. Zum Arbeitskreis gehören die Leiterin der Gesundheitsförderung, Dr. Ulrike Bosch-Wicke, die stellvertretende Pflegedirektorin Klaudia Oehlmann, Annette Dramsky von der Mitarbeitervertretung sowie Diätkoch Kai Leonhardt und die Betriebsärztin Dr. Katharina Fastenrath. Es gab Angebote zu den Themen Sport und Ernährung, aber auch zur Prävention.
Unterstützt wurde die Raphaelsklinik zusätzlich von der Techniker Krankenkasse, die mit einem Beratungsstand anwesend war. „Move Life Balance“, ein Unternehmen, das Angebote für Organisationen und Einzelpersonen zum Thema Gesundheit und Bewegung anbietet, beriet die Mitarbeiter zur richtigen Haltung und bot Spaß un1d Bewegung auf dem Trampolin an. Erstmalig gab es einen Lachyogakurs der Lachyoga-Trainerin Veronika Spogis vom Lachtreff Münster. Teilnehmer konnten sich durch Lachen in eine positive Grundstimmung versetzen lassen, was wiederum auch zu einer besseren Konzentration am Arbeitsplatz führen soll. „Lachen ruft eine positive Wirkung hervor. Es ist gerade wichtig, wenn man in einem Krankenhaus arbeitet.“ sagte Spogis.
Für die sportliche und richtige Bewegung stand die Physiotherapieabteilung des Hauses zur Verfügung. Auf dem Programm standen Gymnastikübungen und ein Rückenschulkurs für die Arbeit am Schreibtisch. Bei dem Stand zur Ernährungsberatung erhielten die Mitarbeiter nützliche Diättipps und konnten sich über eine gesunde Ernährung informieren.

Text: Münstersche Zeitung