Stellungnahme zum Artikel in den "Westfälischen Nachrichten" vom 27.07.2005

[31.07.2005]

Die Raphaelsklinik hat bereits im letzten Jahr bei der Staatsanwaltschaft Münster eine Anzeige wegen des Verdachtes der Unterschlagung eines Operationsbuches gestellt. Dieses Operationsbuch ist bis zum heutigen Tag nicht gefunden worden.

Es enthält eine Auflistung von Operationen, die im zweiten Halbjahr 2003 und im ersten Halbjahr 2004 in der betroffenen Klinik durchgeführt worden sind. Ein Operationsbuch dient in erster Linie wissenschaftlichen und statistischen Zwecken. Beispielsweise kann anhand der Eintragungen die Anzahl einzelner Operationsarten im Berichtszeitraum festgestellt werden. Nicht zu verwechseln sind Operationsbücher mit den Operationsberichten. Operationsberichte stellen anders als ein Operationsbuch einen Teil der medizinisch und rechtlich notwendigen Dokumentation dar. Ein Operationsbericht enthält u.a. neben dem Patientennamen, neben den Namen der Operateure und der beteiligten OP-Pflegekräfte auch einen Bericht zum Verlauf der Operation.

Festzustellen ist, dass für jede Operation, auch für jede Operation im oben genannten Zeitraum, ein Operationsbericht in der jeweiligen Patientenakte in der Raphaelsklinik vorhanden ist. Daher sind auch sämtliche Abrechnungen jederzeit überprüfbar.

Im Zusammenhang mit dem Verschwinden des Operationsbuches sind weder Operationsberichte noch Krankenakten abhanden gekommen. Die Daten des verschwundenen Operationsbuches können aus den vorhandenen und archivierten Operationsberichten jederzeit entnommen werden. Dass der Rechtsanwalt der von uns gekündigten Sekretärin - wie im Artikel zitiert - seine Verwunderung über unser Interesse an dem Operationsbuch äußert, ist aus unserer Sicht mehr als erstaunlich. Für uns ist es selbstverständlich, dass auch im Interesse unserer Patienten und Mitarbeiter geprüft wird, ob das Verschwinden des Operationsbuches auf einer kriminellen Handlung beruht.

M. Kösters - Geschäftsführer  Raphaelsklinik Münster GmbH

G. Hellmons - Hauptgeschäftsführer Misericordia GmbH