Techniker Krankenkasse zeichnet Raphaelsklinik und Clemenshospital aus

[11.12.2009]

Techniker Krankenkasse zeichnet Raphaelsklinik und Clemenshospital aus

Das Clemenshospital und die Raphaelsklinik wurden am Freitag, 11. Dezember, mit dem Qualitätssiegel der Techniker Krankenkasse (TK) ausgezeichnet. Die Kasse würdigte damit die überdurchschnittlich guten Ergebnisse der Häuser im Rahmen der bundesweiten TK-Patientenbefragung.

„Der TK-Klinikführer gibt Aufschluss darüber, wie die Patienten Ihren Aufenthalt im Krankenhaus wahrgenommen haben. Wir freuen uns sehr, dass unsere Versicherten die beiden Kliniken in Münster so positiv beurteilen", sagte Gunnar Kehrberg, vom TK-Krankenhauszentrum in NRW. Über die Qualität eines Hauses seien nicht allein die apparativen Ausstattungen, das medizinische Leistungsspektrum und die Qualifikation der Mitarbeiter entscheidend. „Ein weiterer, bedeutender Faktor ist die subjektiv empfundene Qualität der medizinischen Versorgung, wie sie der Patient erlebt", so Kehrberg weiter.

Die beiden Geschäftsführer der Häuser freuten sich sehr über das Zertifikat. Die hohe Zustimmung sei für sie Bestätigung und Ansporn zugleich. Sie betonten, dass dieses Ergebnis überwiegend durch das große Engagement und der hohen Motivation der Mitarbeiter zum Wohle der Patienten erreicht wurde.

Die Patienten hatten in ihrer Bewertung insbesondere die Information über die Narkose, die Betreuung und Information durch die Pflegekräfte und die Zeit für die individuelle Pflege als besonders herausragend hervorgehoben.

Der Klinikführer gibt die Ergebnisse einer Patientenbefragung unter gut  263 000 TK-Versicherten wieder. Fast 158 000 Versicherte, die sich 2008 in den 624 größten Krankenhäusern behandeln ließen, schickten ihre Fragebögen zurück. Ermittelt wurde unter anderem die Zufriedenheit mit dem Behandlungsergebnis, der medizinisch-pflegerischen Versorgung, der Information und Kommunikation im Krankenhaus sowie mit der Organisation und Unterbringung. Nach TK-Angaben nutzen monatlich rund 20 000 Menschen den Klinikführer, der seit 2007 zur Verfügung steht. Viele Kliniken reagieren nach Angaben der TK auf die Ergebnisse und beziehen sie in ihre Planungen ein.

Der Klinikführer ist unter http://www.tk-online.de/tk/klinikfuehrer/114928 veröffentlicht.

(Michael Bührke)