Tolle Preise für fantasievolle Bilder

[20.10.2008]

Eigentlich wollte der 10-jährige Roman Wensing beim Tag der offenen Tür nur sehen, wie die Operationssäle der Raphaelsklinik von innen aussehen. Doch dann entschloss er sich, am Malwettbewerb teilzunehmen und das mit durchschlagendem Erfolg: der Klinikleitung gefiel sein Bild am besten und prämierte es mit dem ersten Preis, einer Carrera-Autorennbahn.

Leicht fiel der Jury die Auswahl jedoch nicht und so gab es eigentlich drei erste Plätze wie die Oberin der Klinik, Schwester Reginfrieda, betont. So gingen weitere Preise an Malte Surmann und Charlotte Ermonis. Alle anderen Teilnehmer erhielten mit der Post wertvolle Trostpreise. Die Spielsachen wurden vom Kinderkaufhaus Mukk, Galeria Kaufhof, dem Coppenrath Verlag und Karstadt gespendet.

Alle Bilder, die während des "Tages der offenen Tür" entstanden sind, werden in den kommenden Wochen im Foyer der Raphaelsklinik ausgestellt.

(Michael Bührke)