Clemenshospital und Raphaelsklinik unterstützen die erfolgreiche erste Damen-Volleyballmannschaft des SV Blau-Weiß Aasee.
Gilbert Aldejohann (r.) gratuliert den Spielerinnen zum gelungenen Aufstieg in die Regionalliga.
Die Spielerinnen der ersten Damen-Volleyballmannschaft des SV Blau-Weiß Aasee während der Rede des Geschäftsführers.
Die Spielerinnen der ersten Damen-Volleyballmannschaft des SV Blau-Weiß Aasee während der Rede des Geschäftsführers.
Hugo Domin (l.) berichtet von den sportlichen Erfolgen der Mannschaft.
Während der Trikot-Übergabe.
Die Spielerinnen der ersten Damen-Volleyballmannschaft des SV Blau-Weiß Aasee während der Rede des Geschäftsführers.
Die Spielerinnen genossen bei strahlendem Sonnenschein den ungewohnten Blick über Münster.

Trikotübergabe über den Dächern von Münster

[15.06.2015]

„Unsere Kliniken sind nicht nur bei der medizinischen und pflegerischen Versorgung von Kranken aktiv sondern verstehen sich ebenso als Partner bei der Gesundheitsförderung und Prävention“, erklärt der Geschäftsführer von Clemenshospital und Raphaelsklinik, Gilbert Aldejohann. Als wichtigen Aspekt sieht er hierbei die Funktion des Breitensports. Bereits seit mehreren Jahren unterstützen die beiden Krankenhäuser daher die erste Damen-Volleyballmannschaft des SV Blau-Weiß Aasee.

Zur Übergabe der neuen Trikots bei strahlendem Sonnenschein über den Dächern von Münster luden Aldejohann und der Verwaltungsdirektor der Raphaelsklinik, Andreas Mönnig, die Sportlerinnen auf die ansonsten nicht öffentliche Sonnenterrasse der Raphaelsklinik ein. Gemeinsam mit dem ersten Vorsitzenden des Sportvereins, Hugo Domin, sowie den aktuellen und zukünftigen Trainern Nils Lydorf und Nils Kaufmann sprachen die Klinikleiter über die Erfolge der Mannschaft wie den kürzlich erfolgten Aufstieg in die Regionalliga. „Wir sind stolz einen solch zuverlässigen und starken Partner an unserer Seite zu haben und freuen uns auf zwei weitere Jahre der Kooperation“, freut sich Domin über das Engagement der beiden münsterischen Krankenhäuser der Clemensschwestern.