Verstärkung für die Neurologie

[30.05.2003]

Dr. Gideon Enck erweitert seit Mai 2003 das erprobte Team der neurologischen Belegärzte von Dr. Joachim Elbrächter und Dr. Hans Bernd Rickert an der Raphaelsklinik.

Der 1970 in Unna geborene Enck fand schon früh den Weg in die Medizin und entdeckte seine Begeisterung für die Neurologie bereits vor dem Studium. So betreute er nach dem Abitur im Zivildienst an der Karl-Brauckmann-Schule in Holzwickede geistig behinderte und autistische Kinder. Es folgte das Medizinstudium in Münster, das 1997 in die Promotion „magna cum laude“ mündete. 1998 machte Enck als Arzt im Praktikum erste Erfahrungen mit der Raphaelsklinik, bevor er sich in der Neurologie am Herz-Jesu-Krankenhaus in Münster-Hiltrup und später im St. Rochus-Hospital in Telgte unter anderem in den Bereichen Elektroenzephalographie (EEG), Elektromyographie (EMG), evozierte Potentiale (EP), Doppler- und Duplexsonographie und neurologische Intensivmedizin weiterbildete. In diesem Jahr erwarb er den Facharzttitel in der Neurologie.