Darmkrebszentrum

Jedes Jahr erkranken in Deutschland über 70.000 Menschen an Darmkrebs. In den letzten Jahren wurden bahnbrechende Fortschritte in Diagnostik und Therapie des Darmkrebses erreicht, welche die Aussichten auf eine dauerhafte Heilung wesentlich verbessert haben.
Um Patienten mit Darmkrebs menschlich und fachlich bestmöglich zu behandeln, haben Experten aus allen beteiligten Fachbereichen das Darmkrebszentrum Raphaelsklinik Münster gegründet.
Unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. Matthias Hoffmann (Allgemein- und Viszeralchirurgie), Priv.-Doz. Dr. Ulrich Peitz (Gastroenterologie) kooperieren zahlreiche Praxen und spezialisierte Abteilungen in Münster. Wöchentlich werden alle Patienten mit Krebserkrankungen des Dick- und Enddarmes gemeinsam besprochen und die weitere Behandlung festgelegt.
Die verschiedenen Behandlungsabläufe werden von der Erstvorstellung des Patienten über die operative oder nichtoperative Behandlung bis hin zur Tumornachsorge komplett angeboten. Die Qualität der Behandlung wird durch ein modernes Qualitätsmanagement entsprechend den Kriterien der Deutschen Krebsgesellschaft sichergestellt. Weitere Informationen zum Darmkrebszentrum finden Sie im Internet unter www.darmkrebszentrum-muenster.de.

Ein wichtiger Bestandteil der ganzheitlichen Versorgung durch das Darmkrebszentrum ist die Arbeit der Psychoonkologin, über die Sie sich auf dieser Seite informieren können: Psychoonkologie

Für Fragen oder Anmeldungen setzen Sie sich bitte mit dem Sekretariat des Darmkrebszentrums unter Telefon 0251.5007-3333 in Verbindung.

Kontakt
Raphaelsklinik Münster GmbH
Darmkrebszentrum Raphaelsklinik Münster
Dr. med. Frank Fischer
Loerstraße 23
48143 Münster
Telefon 0251.5007-3333
Telefax 0251.5007-2326
info@darmkrebszentrum-muenster.de
www.darmkrebszentrum-muenster.de

Interessante Informationen

 

Leistungsspektrum und Zusatzinfos