Schnell und effektiv

Wir bieten Ihnen in der Klinik für Innere Medizin und Kardiologie eine weitreichende internistische und kardiologische Versorgung auf höchstem medizinischen Niveau. Im Notfall sind wir für Sie da!

Die Medizinische Klinik I für Innere Medizin und Kardiologie nimmt aufgrund ihrer umfassenden diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten eine besondere Position innerhalb der Raphaelsklinik ein. Chefarzt Professor Claus Spieker und sein Team decken das gesamte Spektrum der Inneren Medizin ab und haben dadurch stets den ganzen Menschen im Blick.

Wir können in unserer Allgemeinen Inneren Medizin den Menschen als Ganzes sehen und behandeln.

Professor Claus Spieker

Die Mediziner greifen auf die modernsten medizinisch-technischen Geräte zurück und orientieren sich stets an den aktuellsten wissenschaftlichen Standards. Im Vordergrund steht dabei immer das Patientenwohl.

Sie sind in guten Händen!

„Medizin muss man mit Begeisterung praktizieren“, davon ist Professor Spieker überzeugt, das lebt er und gibt es an die Mitarbeiter seiner Abteilung weiter. Dort können die allgemeinen Erkrankungen der Inneren Medizin, der Niere, der Gefäße, Bluthochdruck und Stoffwechselerkrankungen behandelt werden, wenn nötig in Kooperation mit anderen Abteilungen der Raphaelsklinik.

Das Herz im Blick

Ein besonderer Schwerpunkt der Medizinischen Klinik I ist die Kardiologie.
Ein  Spezialistenteam kümmert sich unter der Leitung des Kardiologen Dr. Frank Lieder um akute Herzerkrankungen wie Herzinfarkte oder lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen sowie Herzinsuffizienz, führt Herzkatheteruntersuchungen durch und implantiert sämtliche gängigen Schrittmacher und Defibrillatoren.
Der Medizinischen Klinik I für Innere Medizin und Kardiologie sind zusätzlich das Zentrallabor und die Intensivstation (Link auf Intensivstation) der Raphaelsklinik angeschlossen.

Schnell reagieren, zielgerichtet behandeln

Für die Notfallversorgung von kardiologischen Patienten gibt es in der Raphaelsklinik eine spezielle Ambulanz, die Chest-Pain-Unit (CPU). Hier sind unter kardiologischer Leitung Fachärzte jeden Tag 24 Stunden für Sie im Einsatz. Es werden Patientinnen und Patienten versorgt, die unter akuten oder neu aufgetretenen und unklaren Brustschmerzen leiden. Diese können in der CPU schnell und zielgerichtet untersucht werden, und falls es notwendig sein sollte, werden umgehend therapeutische Maßnahmen eingeleitet. Vor allem Herzinfarkte lassen sich auf diese Weise früh erkennen und effektiv behandeln.


nach oben