Unterstützend und wohltuend

Düfte können unser körperliches und geistiges Wohlbefinden positiv beeinflussen. Diesen Umstand nutzen wir in der Raphaelsklinik bei der Aromapflege.

Die Anwendung von Heilpflanzen beruht auf alten, bewährten Traditionen. Viele pflanzliche Wirkstoffe sind seit Jahrhunderten erforscht. Ätherische Öle sind Duftstoffe, die in Form von winzigen Öltröpfchen in Pflanzen eingelagert sind. In der Aromapflege wenden wir die ätherischen Öle zur Unterstützung des Heilungsprozesses unserer Patientinnen und Patienten an.

Unser Pflegepersonal bietet Ihnen verschiedene Anwendungsformen an. Die Öle können in Form von Raumverdampfung, Inhalation, Wickel, Auflagen, Teil- und Vollbädern, Massagen sowie Einreibungen ihre Wirkung entfalten.

Beruhigend und entspannend

Raumdüfte können ausgleichend, beruhigend, regulierend, angstlösend, anregend und harmonisierend wirken. Sie beeinflussen Stimmung, Lebensqualität und Stress. Einreibungen können Nervosität, Unruhe, Schlafstörungen, psychosomatische Beschwerden, Verdauungsstörungen, Schmerzzustände, Störungen im Wärmehaushalt und Durchblutungsstörungen günstig beeinflussen.

Die Aromapflege ist eine unterstützende und wohltuende Pflege, die in allen medizinischen und pflegerischen Bereichen der Raphaelsklinik immer häufiger und sehr erfolgreich zum Einsatz kommt.

Haben Sie noch Fragen zur Aromapflege an der Raphaelsklinik? Dann wenden Sie sich gern an unsere Projektleiterin Aromapflege Gabriele Senge.


nach oben
// Event Tracking // http://rodi.sk/misc/piwik-scroll-depth/ // gascrolldepth.js siehe +JS-Dateien