Hilfe beim Helfen

Unser Team der Palliativstation der Raphaelsklinik kümmert sich um Menschen, deren schwerwiegende Erkrankung nicht mehr zu heilen ist. Schmerzen und andere negative Begleiterscheinungen zu lindern und dadurch die Lebensqualität deutlich zu verbessern, das ist unsere Aufgabe.

Leider werden die Kosten der Behandlung auf unserer Palliativstation nur zum Teil von den Kostenträgern gedeckt. Manche Leistungen werden nicht übernommen und müssen daher anderweitig finanziert werden. Damit wir im besten Sinne die Lebensqualität und Autonomie unserer Patientinnen und Patienten erhalten und fördern und gleichzeitig den Angehörigen begleitend zur Seite stehen können, unterstützt uns der „Förderverein Palliativmedizin Raphaelsklinik e. V.“, der unter; der Schirmherrschaft von Münsters Türmerin, Martje Saljé, und Jörg Adler, dem ehemaligen Direktor des Allwetterzoos Münster, steht.

Wir freuen uns, wenn Sie Mitglied im „Förderverein Palliativmedizin Raphaelsklinik e. V.“ werden möchten oder unsere Arbeit durch eine Spende unterstützen wollen.

Ihre Zuwendung hilft uns bei der

  • Anschaffung von zusätzlichen medizinischen Hilfsmitteln
  • Verbesserung der Ausstattung unserer Palliativstation
  • speziellen fachlichen Aus-, Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter
  • Einbindung zusätzlichen Personals
  • finanziellen Unterstützung von bedürftigen Patientinnen, Patienten und Angehörigen, die durch die Erkrankung in eine Notsituation geraten sind
  • Förderung von wissenschaftlichen palliativmedizinischen Forschungsvorhaben und Veranstaltungen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung

Machen Sie den „Förderverein Palliativmedizin Raphaelsklinik e. V.“ gern auch in Ihrem Verwandten-, Freundes- und Kollegenkreis bekannt. Wenn Sie mehr über uns und unsere Arbeit wissen wollen und unser Angebot näher kennenlernen möchten, dann rufen Sie uns an, schreiben Sie uns oder schicken Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse!


nach oben