Zusammen mehr bewegen

Seit dem Jahr 2016 gehört die Raphaelsklinik zum Verbund der Alexianer. Auch darüber hinaus setzen wir bei unserer Arbeit auf interdisziplinäre Vernetzung und eine Zusammenarbeit, die weit über unser Haus hinausgeht.

Die Raphaelsklinik ist Teil der Alexianer Misericordia GmbH, zu der außerdem das Clemenshospital in Münster sowie das Augustahospital Anholt gehören. Die Gesellschaft entstand im Jahr 2016 als Fusion aus der Misericordia GmbH und den Alexianern. Aus Sicht des Krankenhausplanungsrechts bilden die beiden Kliniken Münsters ein Krankenhaus. Die benachbarten Krankenhausstandorte sind also wirtschaftlich und organisatorisch eine Einheit.

Die Raphaelsklinik umfasst 275 Betten in der Somatik und darüber hinaus noch einmal 23 Betten im Bereich Senioren und Pflege (Kurzzeitpflege). Außerdem stellen wir 71 Plätze für die Krankenpflegeschule.

Zusammen mit den verschiedenen Organzentren des Clemenshospitals und der Fachklinik Hornheide betreibt die Raphaelsklinik die „Münsteraner Allianz gegen Krebs (MAgKs). Wir sind ausgewiesen in der Tumordiagnostik und Behandlung, unsere Fachabteilungen sind untereinander vernetzt und arbeiten eng mit anderen Krankenhäusern zusammen. Das hausübergreifende interdisziplinäre Tumorzentrum wurde in Ergänzung zu den bestehenden Organkrebszentren aufgebaut und im Jahr 2014 erstmals zertifiziert. Es ist deutschlandweit das erste hausübergreifende Zentrum, das von Onkozert als Tumorzentrum zertifiziert wurde.

Das Clemenshospital und die Raphaelsklinik beteiligen sich zusammen an der notärztlichen Versorgung und stellen Notärzte für die Stadt Münster und den Landkreis Warendorf.


nach oben