Gesundes Arbeiten

Wie lässt sich der Arbeitsalltag so gestalten, dass Körper und Psyche gesund bleiben? Auf welche Weise sind Beruf und Familie vereinbar? Wie kann Kommunikation reibungslos gelingen? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigen wir uns im Rahmen unseres ganzheitlichen Gesundheitsverständnisses. Die wichtigsten Programme und Maßnahmen haben wir hier zusammengestellt.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

  • Auf die Lebenssituation der Mitarbeiter abgestimmte Arbeitszeiten
  • Unterstützung bei der Geburt eines Kindes (Informationen, Geschenk der Mitarbeitervertretung und vom Haus; Unterbringung im Zweibettzimmer)
  • Geburtsbeihilfe (entsprechend Anlage 11a AVR)
  • Sonderurlaub nach der Elternzeit
  • Möglichkeiten der Arbeitsbefreiung nach individueller Absprache

Einarbeitung von neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

  • Einführungsveranstaltung für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Strukturiertes Einarbeitungskonzept
  • Umfangreiche Mappe mit vielen nützlichen Informationen zur Klinik

Interne Kommunikation

  • Intranet (auch Tauschbörse/Veranstaltungen/Mitfahrzentrale)
  • Besprechungswesen
  • Betriebsversammlungen
  • Mitarbeiterzeitung

Arbeitszeit und Dienstplanung

  • Teilzeitmodelle
  • Dienstplanprogramm
  • Individuelle Arbeitszeiten unter Berücksichtigung familiärer Gegebenheiten
  • Lebensphasenorientierte Arbeitszeiten nach individueller Absprache

Fort- und Weiterbildungen

  • Umfangreiches, kostenfreies innerbetriebliches Fortbildungsangebot für den Gesamtverbund der Alexianer
  • Teilnahmemöglichkeit an externen Fort- und Weiterbildungen
  • Bezahlte Freistellung für Fort- und Weiterbildung (gemäß AVR § 10 AT)

Vergünstigungen

  • Personal-Cafeteria
  • Jobticket
  • Teilweise Vergünstigungen bei Versicherungen
  • Kooperationen mit Fitness-Studios und Sportvereinen

Führung

  • Führungskräfteschulungen
  • Mitarbeiterjahresgespräche

Betriebliches Gesundheitsmanagement

  • Grippeschutzimpfung
  • Regelmäßige Gefährdungsbeurteilungen im Sinne des Arbeitsschutzgesetzes
  • Präventionsangebote wie „Rücken fit“, physiotherapeutische Angebote, „Gesundheitstag für Mitarbeiter“
  • Betriebssport
  • Betrieblicher Ansprechpartner Sucht/Psyche (anonym)

Unterstützung im Krankheitsfall

  • Krankengeldzuschuss bis einschließlich 26. Kalenderwoche (entspr. AVR, Anlage 1, XII)
  • Wiedereinstiegsmodelle, Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

Altersvorsorge

  • Betriebliche Altersversorgung über die Katholische Zusatzversorgungskasse (KZVK)
  • Zusätzliche Altersversorgung über Entgeltumwandlung
  • Freiwillige Zusatzrente
  • Inhouse-Veranstaltungen zur Rentenberatung

Jubiläum

  • Jubiläumszuwendung (entspr. AVR Anlage 16)
  • Feier für Jubilare

nach oben