Patientensicherheit im Fokus

Mitarbeiterin steht am Medikamentenschrank
Im Krankenhaus sorgen unterschiedliche Maßnahmen dafür, dass zum Beispiel Medikamente nicht verwechselt werden.

, Raphaelsklinik

Die wenigsten Menschen gehen freiwillig in ein Krankenhaus und gerade die Pandemie hat bei vielen die Sorgen verstärkt, während des Aufenthaltes zu Schaden zu kommen. Am kommenden Freitag, 17.09., ist der „Welttag der Patientensicherheit“. In jedem Jahr ruft die Weltgesundheitsorganisation an diesem Tag dazu auf, das Thema Patientensicherheit in der Öffentlichkeit verstärkt in den Fokus zu rücken. Das Clemenshospital und die Raphaelsklinik bieten am Freitag von 9 bis 19 Uhr auf ihrer Seite www.alexonline-muenster.de die Möglichkeit, in einem kurzen Video die wichtigsten Fragen zum Thema Patientensicherheit im Krankenhaus beantwortet zu bekommen.

Dr. Carolin Dame, Dr. Kira Uphaus und Dr. Rüdiger Langenberg gehen dabei auf Aspekte wie die Maßnahmen rund um die Geburt, auf die Besonderheiten bei Patienten mit einer Demenz oder auf den Umgang mit sogenannten Krankenhauskeimen ein. Wie wird das Verwechseln von Neugeborenen verhindert? Wie wird sichergestellt, dass Patienten mit einer Demenz die richtigen Medikamente zur richtigen Zeit nehmen und was wird im Krankenhaus unternommen, damit Patientenunterlagen nicht verwechselt werden? Experten beantworten diese und viele weitere Fragen rund um die Patientensicherheit. Der Film wird laufend wiederholt, sodass es egal ist, wann die Seite aufgerufen wird. Um den Beitrag zu sehen, ist weder eine Anmeldung noch ein spezielles Programm notwendig.