Telefonaktion der Münsteraner Allianz gegen Krebs

Zehn Männer und Frauen, die an der Telefonaktion teilnehmen
Experten am Telefon (im Uhrzeigersinn): Prof. Dr. Udo Sulkowski, Priv.-Doz. Dr. Jan Kriz, Prof. Dr. Dr. Matthias Hoffmann, Priv.-Doz. Dr. Hans-Joachim Schulze, Tanja Ehrhardt, Marie-Theres Hubbeling, Gudrun Bruns, Dr. Maximilian Cohausz, Priv.-Doz. Dr. Rüdiger Liersch und Dr. Bernd Hoffmann.

, Münsteraner Allianz gegen Krebs – MAgKs

Am kommenden Freitag, 5. Februar, geht die Telefonaktion der Münsteraner Allianz gegen Krebs (MAgKs) in die nächste Runde. Experten des Clemenshospitals, der Raphaelsklinik und der Fachklinik Hornheide stehen von 15 bis 17 Uhr telefonisch unter der Rufnummer (0251) 976-2381 für die Fragen von Betroffenen und Angehörigen zur Verfügung. „In den letzten Monaten wird in der Öffentlichkeit in erster Linie über Corona gesprochen, aber natürlich gibt es weiterhin die vielen Menschen, die von einer Krebserkrankung betroffen sind und die man nicht vergessen sollte“, betont der Leiter des Onkologischen Zentrums MAgKs, Priv.-Doz. Dr. Jan Groetzner.

„Am 4. Februar ist Weltkrebstag. Das nehmen wir am drauffolgenden Tag zum Anlass, um wieder auf diese Erkrankung hinzuweisen. Diesmal stehen die Themen Hirntumore, Darmkrebs, urologische Tumore und Hautkrebs im Fokus“, berichtet Groetzner. Neben den medizinischen Experten der MAgKs wird auch wieder die Leiterin der Krebsberatungsstelle Münster, Gudrun Bruns, als telefonische Ansprechpartnerin zugeschaltet sein. „Der Erfolg der ersten Telefonaktion im November hat uns darin bestärkt, dieses Angebot zukünftig regelmäßig anzubieten“, kündigt Dr. Jan Groetzner an.

Datenschutz ist uns wichtig

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, um unseren Onlineauftritt für Sie zu verbessern.
Dies umfasst Cookies, die wir zur anonymistierten Webanalyse mit Matomo nutzen.
Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis.

Einverstanden Ablehnen

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.